Home
So sehe ich aus
Aktuelles
Von Fluchthelfern...
Von der Leyens Luftsprünge
Sie ist doch hübsch!
Die schöne Märtyrerin Eluana Englaro
"Der Ludwig lacht" - Sterbehilfe, Abtreibung und die Macht des Narzissmus
Like it! Like it! Realitätsverleugung in der Euthanasiedebatte
Sterbehilfe? - Diagnose: Depression
Grüner Menschenhass
Das schlechte Gewissen
Pleite-Griechen und Angst als Signal
Hellas kurieren oder amputieren
Ist Sarrazin besessen?
Geert Wilders und das Schuldgefühl
PID: Mutter Merkel verwirft kein Landeskind
De Maizière nimmt Angst ernst
D-Mark-Nostalgie
Gläubiger China und Europas Schuld
Europa-Urologie
Sarrazins Austreibung - alternativlos?
Polen 89', Ägypten 2011
Guttenbergs akademischer Ritterschlag
Kerkermeister Montgomery
Schöne Aussichten
Broder und die blonde Bestie
Rezession in Griechenland (und bald in D)
Papstbesuch: Wenn der Autokrat kommt
Guttenberg, Dr. Flöter und der schöne Schein
Noch eine Dolchstoßlegende: Wulff ist mitschuld an Demenz
DER WULFF IM DORN
Bomber Harris, do it again!
"Geld muss rosten!"
Alter macht zahm: 68er gegen Zündler
Beschneidung löst Menschenopfer ab
Euthanasie im Schatten der Vergangenheit
"Moloch Israel"
"Geschändet!"
Köln und Rotherham
dann ist das nicht mein Land!
neu
Essays
1968ff - Romanauszüge
Lyrik
Kurzgeschichten
Zwetajewa: Lyrik
Selbsterlebtes
Interpretationen
Archetypen
Verschiedenes
Архетипы и интерпретации
Archetypes
Gästebuch
   
 


Nicht nur Profitstreben, auch Eitelkeit ist eine mächtige Triebkraft. Das sieht man wieder an China, das den hochverschuldeten EU-Mitgliedern Portugal, Spanien und Griechenland unter die Arme greift, indem es ihnen Geld leiht. Ihren Gläubiger werden diese Schuldner nicht durch Herumreiten auf Menschenrechten oder Empfang des Dalai Lama verstimmen. Und Merkel wird es ihnen gleichtun, denn wir Deutschen sind mit diesen Staaten schon längst zu einem gigantischen Wirtschaftsorganismus verschmolzen, zu einem ökonomischen Körper, dessen Glieder nicht gegeneinander handeln: Reicht seine linke Hand Spanien dem Reich der Mitte Salz und Brot, wird seine rechte Hand Deutschland es nicht ohrfeigen. Dem Selbstwertgefühl der Europäer tat es ja so gut: sich gegenüber Ländern wie China als Bewährungshelfer in punkto Menschenrechten aufzuspielen! Als einer, der von dem Sünder China etwas einzufordern hat: nämlich Besserung. Der Spieß wird jetzt umgedreht: Wir Europäer sind die Sünder, weil wir jahrzehntelang auf Kosten der nachfolgenden Generationen gelebt haben, als "Zukunftsdiebe", wie Heidi Schüller es schon in den 90ern formulierte. Und China ist unser Helfer aus der Not und Patron, der unsere Bewährung überwacht.

   
 
Top