Home
So sehe ich aus
Aktuelles
Von Fluchthelfern...
Von der Leyens Luftsprünge
Sie ist doch hübsch!
Die schöne Märtyrerin Eluana Englaro
"Der Ludwig lacht" - Sterbehilfe, Abtreibung und die Macht des Narzissmus
Like it! Like it! Realitätsverleugung in der Euthanasiedebatte
Sterbehilfe? - Diagnose: Depression
Grüner Menschenhass
Das schlechte Gewissen
Pleite-Griechen und Angst als Signal
Hellas kurieren oder amputieren
Ist Sarrazin besessen?
Geert Wilders und das Schuldgefühl
PID: Mutter Merkel verwirft kein Landeskind
De Maizière nimmt Angst ernst
D-Mark-Nostalgie
Gläubiger China und Europas Schuld
Europa-Urologie
Sarrazins Austreibung - alternativlos?
Polen 89', Ägypten 2011
Guttenbergs akademischer Ritterschlag
Kerkermeister Montgomery
Schöne Aussichten
Broder und die blonde Bestie
Rezession in Griechenland (und bald in D)
Papstbesuch: Wenn der Autokrat kommt
Guttenberg, Dr. Flöter und der schöne Schein
Noch eine Dolchstoßlegende: Wulff ist mitschuld an Demenz
DER WULFF IM DORN
Bomber Harris, do it again!
"Geld muss rosten!"
Alter macht zahm: 68er gegen Zündler
Beschneidung löst Menschenopfer ab
Euthanasie im Schatten der Vergangenheit
"Moloch Israel"
"Geschändet!"
Köln und Rotherham
dann ist das nicht mein Land!
neu
Essays
1968ff - Romanauszüge
Lyrik
Kurzgeschichten
Zwetajewa: Lyrik
Selbsterlebtes
Interpretationen
Archetypen
Verschiedenes
Архетипы и интерпретации
Archetypes
Gästebuch
   
 


Eluana Englaro liegt seit 17 Jahren im Koma. Ihr Zustand ist irreversibel, aber sie soll nicht sterben, obwohl sie vor ihrem Unfall unmissverständlich geäußert hat, in solcher Weise nicht dahinvegetieren zu wollen. Berlusconi selbst schaltet sich ein, um ihren Tod zu verhindern und argumentiert, sie sei doch hübsch, habe auch noch ihre Menstruation und könne Kinder bekommen. Den Lebenswert einer Frau damit zu begründen, dass sie hübsch sei und gebärfähig, müsste doch ein Schlag ins Gesicht besonders der immer zahlreicher werdenden Wählerschar der alternden Italienerinnen sein - Geburtenrückgang und Vergreisung der Gesellschaft sind auch in Italien ein wunder Punkt. Ist der Demagoge also ins Fettnäpfchen getreten? Mitnichten. Viele, allzuviele alternde Italiener - die größte Wählergruppe - werden offenbar von dieser aus der Tiefe der Seele heraufkriechenden Stimme gequält: Du bist alt! Du bist nicht mehr fruchtbar! Du bist eine Last! Es ist die Stimme der Natur, des Steinzeitprogramms (Schirrmacher) in uns, die wir mit großem Aufwand verdrängen. Diese alternden Wähler identifizieren sich mit Eluana Englaro, deren Leben als lebensunwert eingeschätzt wird, und ihr Ministerpräsident, der Charmeur, macht ihnen ein Kompliment: Ihr seid doch hübsch! Ihr könnt noch Kinder bekommen! Ein Volk bekommt den Herrscher, den es verdient. Die italienische Nation gleicht zur Zeit einer alternden Frau, die sich auf jung schminkt und auf Männerjagd geht. Oder einem alternden Mann, der sich in schneidiger Sport-Kluft aufs Rennrad schwingt, um junge Frauen zu beeindrucken - bis zum Kollaps.

Februar 2009

   
 
Top